Brief an den Bundespräsidenten, Hr. Alexander Van der Bellen

Hallo liebe Leute, Freunde,
WIR möchten Euch den Brief, denn WIR den Hr. Bundespräsidenten geschrieben habe nicht vorenthalten, denn schlussendlich betrifft er ja ALLE Staatsbürger, die Großen, die Kleinen, die Dicken, die Dünnen, die Armen, die Reichen ….etc.
Im Grunde betrifft es ALLE, ALLE Bürger, Staatsbürger, Menschen in Österreichs.

Vlt. zu einer Begriffserklärung, dass es etwas klarer ist,
Dienstgeber und Dienstnehmer, diese zwei Begriffe sind wohl jedem bekannt, aus volkwirtschaftlicher Sicht, ist der Dienstgeber, quasi der Boss, der Chef, das wäre, nicht nur wäre, sondern er ist es auch, der DIREKTE STEUERZAHLER, also, wir die wir Steuern zahlen, sind CHEF, nur hat es wohl keiner, oder nur wenige so gesehen, JETZT jedoch ist es mal so, ….

Der Dientsnehmer, nun ja das sind ALLE Bediensteten des Dienstgebers, die zur Gänze aus der Dienstgeberkasse (=Steuerkasse) bezahlt werden.
Die quasi ihren Lohn- und Gehalt zur Gänze aus der Steuerkasse finanziert bekommen.
Derzeit machen sich diese Dienstnehmer ihre eigenen Lohn- und Gehaltserhöungen, jedoch wir sind der Meinung, diese Lohn- und Gehaltserhöhungen müssen vom Dienstgeber genehmigt werden.

So, und nun zum „Pudels Kern“,
Wie vlt. einige WISSEN, haben wir(=meine Freunde und ich), sich schon seit Jahren, Jahrzehnten mit dem Rechtsystem auseinandergesetzt, bzw. haben Daten, Fakten, Beweise zusammengetragen, die wir nun, mit gutem Wissen und Gewissen vorlegen können
Die Politik- und Justizskandale der letzten Jahre sind allen noch in Erinnerung, einige zähle ich mal auf:
BAWAG, BUWOG, Wien Terminal, Wien Linien, ÖBB, AUA, Privatisierung der verstaatlichten Industrie, Privatisierung der Energiebetriebe, Privatiserung der Infrastrukturen des Landes, …., Hypo Alpe Adria, ….

All diese Skandale haben jedoch eines bewirkt, dass dem Dienstgeber dadurch Schaden enstanden ist, Schaden in Milliardenhöhe.
Die Schuldigen für diesen Schaden hat man nicht belangt, bzw. nur „halbherzig“, liebe Leute, Freunde, es ist jedoch jetzt an der ZEIT, dafür zu sorgen, bevor „alles dem Bach runtergeht“, und daher ist der Brief auch notwendig, richtig und gut, ….

—– BriefAnfang —–

Von: Matschiner Harald

Gesendet: Donnerstag, 1. Februar 2018 10:38

An: ‚alexander.vanderbellen@hofburg.at‘

Cc: ‚post@bmi.gv.at‘; ‚post@bmj.gv.at‘; ‚buergerservice@hofburg.at‘; ‚Fritz Hingsammer‘

Betreff: WG: Anzeige, Anklagen lt. öStGB §302 – Missbrauch der Amtsgewalt in mehreren Fällen

Wichtigkeit: Hoch

Sehr geehrter Hr. Van der Bellen,

Als Bundespräsident sind Sie dem VOLK Österreich verpflichtet,
und daher wollen WIR SIE auch davon in Kenntnis setzen, dass einige „staatliche Behörden“, aus Teilen der Judikative, der Legislative, und auch aus anderen Teilen, ein „falsches Spiel spielen“,
und wir haben das JETZT zur Anzeige gebracht.

Falls diese Anzeige, diese Beschwerden nicht behandelt werden, so sollten Sie das wissen, und wenn da weiterhin Eingaben, Beschwerden, Anzeigen, in „Schubladen der dafür zuständigen Behörden verschwinden“, und nicht ordnungsgemäß abgearbeitet werden, so stimmt da etwas nicht,
WIR wollen eine Aufklärung, eine ordentliche Aufklärung, und das ist UNSER GUTES RECHT.

Denn in den letzten Jahren, Jahrzehnten ist dem „Volk Österreich, der Nation Österreich“ genug Schaden entstanden, aufgebürdet worden ist, zu Unrecht aufgebürdet worden ist.

Weisen Sie ihre untergebenen, staatlichen Stellen, die staatlichen Behörden an, sich um diesen Fall, den „FALL ÖSTERREICHS“ zu kümmern, und weisen Sie ihre Staatsdiener, die Beamten darauf hin, dass Sie mit ihren Amt, mit „Aufnahme im Staatsdienst“, ein Gelöbnis abgegeben haben, eine Verpflichtung eingegangen sind, nämlich schlicht und einfach „der 2. Demokratischen Republik“ zu dienen, dem Volk Österreich zu dienen.

mfg
harald matschiner
Sprecher BBS(=Bund Braver Steuerzahler)
https://menschen21.wordpress.com
Weil’s uns um MENSCHEN geht ….., um Wahrheit, um Freiheit, um Frieden, …., friedlich, freundlich, klar, wahr, einfach ehrlich, fair, …., und vor allem ECHT GERECHT

Dieser Brief, ist im Brief, in der Email an Hr. Bundespräsidenten, Van der Bellen mit enthalten

Von: Matschiner Harald
Gesendet: Donnerstag, 1. Februar 2018 09:35
An: ‚ostalinz.leitung@justiz.gv.at‘
Cc: ‚ostawien.leitung@justiz.gv.at‘; ‚LPD-W@polizei.gv.at‘
Betreff: Anzeige, Anklagen lt. öStGB §302 – Missbrauch der Amtsgewalt in mehreren Fällen
Wichtigkeit: Hoch

Sehr geehrte Damen und Herren,
da Sie ja die zuständige staatliche Behörde sind, wenden wir uns mit der Anzeige, der Anklage lt. öStGB §302 – Missbrauch der Amtsgewalt in mehreren Fällen, an Sie.

Als Staatsdiener, Staatsanwälte haben Sie ein Gelöbnis abgelegt, siehe BDG, §7, sie sind „Diener des Volkes“ und sind der Wahrheit und Objektivität verpflichtet.
Daher gehen WIR nun auch davon aus, dass der „Fall Österreich“ geprüft wird.

Wir lieben das Land, das Land Österreich, Land und Leute, unsere Heimat, und wir wollen auch die Natur, die Umwelt, achten und schützen.
Österreich ist ein von Gott gesegnetes Land.

mfg
Gott zum Grusse
harald matschiner
Sprecher BBS(=Bund Braver Steuerzahler)
https://menschen21.wordpress.com

—- BriefEnde —-

Also, Freunde, liebe Leute, ihr könnt mir eines ruhig glauben,
WIR WISSEN, was WIR TUN, und UNS geht es schlussendlich um Wahrheit, jene die auch, so wie WIR, der Wahrheit, …., interssiert sind, die sind unsere Freunde.
Liebe Leute, Freunde,
„Prüfet alles, das Gute bewahrt“, und man kann es prüfen, nachprüfen.

Auszug aus dem öStGB – § 302 StGB Mißbrauch der Amtsgewalt
StGB – Strafgesetzbuch

Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 01.02.2018

(1) Ein Beamter, der mit dem Vorsatz, dadurch einen anderen an seinen Rechten zu schädigen, seine Befugnis, im Namen des Bundes, eines Landes, eines Gemeindeverbandes, einer Gemeinde oder einer anderen Person des öffentlichen Rechtes als deren Organ in Vollziehung der Gesetze Amtsgeschäfte vorzunehmen, wissentlich mißbraucht, ist mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu bestrafen.

(2) Wer die Tat bei der Führung eines Amtsgeschäfts mit einer fremden Macht oder einer über- oder zwischenstaatlichen Einrichtung begeht, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen. Ebenso ist zu bestrafen, wer durch die Tat einen 50 000 Euro übersteigenden Schaden herbeiführt.
Quelle – https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/302

Der Gesetzgeber, sieht bei §302 – Mißbrauch der Amtsgewalt – eine Freiheitsstrafe von einem bis zehn Jahren vor, und meine Damen und Herren, bei dem Schaden der da in den letzten Jahren, Jahrzehnten entstanden ist, muss man die „Verantwortlichen“ JETZT auch „aus dem Verkehr ziehen“, denn sonst verkaufen sie noch das gesamte „Tafelsilber“, daher ist es unsere GUTES RECHT, nein, nicht nur GUTES RECHT, sondern es ist unsere PFLICHT, das JETZT zu STOPPEN.

und für einige ist es, wird es, ein SCHRECKEN sein, jedoch ist es besser JETZT ein SCHRECKEN, und dann geht es richtig, sauber, ehrlich, …., friedlich, gerecht weiter, als das man so weitertut wie bisher, verlogen, betrogen, heuchlerisch, räuberisch, ….
Darum sagen wir auch, Herrschaften, liebe Leute, Freunde:
„Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.“
Wer uns versteht, der versteht uns, der versteht es, wenn jemand noch Fragen haben sollte, dann bitte Email an team.bbs@gmx.at

Also, in diesem Sinne, wünschen WIR EUCH Einsicht, Erkenntnis, und ihr könnt ja UNS unterstützen, indem ihr in Euren Kreisen( = Verwandete- und Bekanntenkreise) die Botschaft transportiert, den Link weitergebt, die Adresse des Blogs bekannt macht, in den sozialen Medien die Botschaft reintragt, …., dass es den Bund Braver Steuerzahler, kurz BBS gibt, und die sich um diese Dinge, was Steuern, was Recht, etc. anbelangt kümmern.

Wir sehen uns als Problemlöser:
„Denn für jedes Problem“, sagen WIR, „gibt es ein oder mehrere Lösungen, Lösungsmöglichkeiten, und die beste Lösungsmöglichkeit ist jene, die zu WIN – WIN Lösungen führt, denn wer will schon gern verlieren und/oder Verlierer sein, hm?“

Liebe Leute, Freunde, Herrschaften
hier ist nochmal der 1. Artikel des Bundesverfassungsgesetzes, kurz B-VG:
Österreich ist eine demokratische Republik.
Ihr Recht geht vom VOLK aus.

Dieser 1. Artikel des B-VG, sagt im Grunde ALLES aus.

WIR wahren unsere Rechte und fordern nun das Recht ein.

Einfach, ehrlich, fair, klar, wahr, authentisch, mitfühlend, …., friedlich, freundlich, Gewalt vermeidend, ….ECHT GERECHT, so sind WIR.

LG
Fritz & Harald
Sprecher BBS(=Bund Braver Steuerzahler)
https://menschen21.wordpress.com
Weil’s uns um MENSCHEN geht ….., um Gerechtigkeit, um Freiheit, um Frieden, …., friedlich, freundlich, klar, wahr, einfach ehrlich, fair, …., und vor allem ECHT GERECHT.

Zu den Nachbarstaaten, wie Deutschland, Frankreich, Spanien, Dänemark, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Italien, Polen, Portugal, ….etc., liebe Leute, Freunde, Herrschaften, die betrifft es genauso, Zivilcourage bedeutet, dass man sich seiner Rechte und Pflichten bewusst wird, seiner Rechte und Pflichten bewusst ist, und den Rechten und Pflichten nachkommt. Es quasi auf gut deutsch anpackt. Das Schlechte anspricht, aufdeckt und abstellt, es besser macht, als bisher.
und zu guter letzt Leute, Freunde, Herrschaften:
„Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart.“
Ist wohl auch klar, man kann schon kritisieren, jedoch sollte man bzw. muss man auch bereits Lösungen anbieten können, wie es verbessert werden kann, und da haben WIR einige Lösungen anzubieten.

Über peacemaker21

ich bin der, der ich bin, der ich immer war, und immer sein werde, a grader michl, christ, in christus, und die Lehre Christi, ist schlicht und einfach, die der Nächstenliebe, diese praktiziere ich, lebe ich vor, tue ich, ...., in meinen sozialen Umfeld .... In diesem Sinne, alles Liebe, Gottes Segen, Friede sei mit Euch, seid behütet, geschützt, beschützt, ... Gott zum Grusse pm
Dieser Beitrag wurde unter Gemeinschaft, Gesellschaft, Menschen, Menschheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s