Olegarchie …, bzw. „Wer regiert Österreich“

Liebe Leute, Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

http://www.genius.co.at/index.php?id=481
dieser Artikel wurde 1960 in Buchform veröffentlicht,
so schaut es aus, es hat sich relativ wenig geändert, verändert in all den Jahren, Jahrzehnten, ….

die Bürokratie treibt ihre Blüten, ausgetragen auf dem Rücken des Volkes, die regiert werden, von meiner Meinung nach, ein paar wenigen, die sich nicht mehr an Ethik und Moral halten,
die so weit vom Volk entfernt sind, wie die Entfernung Sonne zu Mond, ….
nun, die Frage ist, was macht man dagegen und/oder dafür, dass es wieder Gerecht zugeht, dass Bürger, Menschen wieder vertrauen bekommen, vertrauen können,
es ist schlicht und einfach die Verantwortung eines jeden einzelnen, der was bewegen kann, der etwas verändern kann, ohne Gewalt anzuwenden,
denn im Grunde, sind wir, als Volk mehr, mehr als der einzelne Teil, und mehr als die Regierenden, das ist nur ein kleine Elite, die sich selbst ihre Gesetze machen, in ihren „Elfenbeintürmchen“, in ihren „Palästen“, und andere sollen nach deren „Pfeife tanzen“,
schon M. Gandhi hat gesagt,
„Ein Mensch kann die Welt verändern“, und Leute, dass ist möglich, wenn man bei der Wahrheit bleibt, und Gerechtigkeit will.
Wenn ich heute alles im allem betrachte, und als Lehrer eine Note vergeben sollte, dann würde ich meinen, die Völker, Nationen, Länder sind die Klassen, die Menschheit als Grundgesamtheit, ist eine Schulklasse,
ich würde die Note „Nicht genügend“ vergeben, mit einigen Ausnahmen,
und für das Benehmen, ein „wenig zufriedenstellend“, auch mit einigen Ausnahmen,
denn wie kann man nur Kindern, Jugendlichen der Zukunft beraubt, ihnen die Zukunft verbaut, sie zu Zinseszinssklaven macht,
und dem Groh des Volkes immer mehr Steuern, Steuerlast aufbürdet, dann erkennt das wohl ein „Blinder“ und ein „Tauber“, was da falsch ist, im System.

Es heißt:
„Leben und Leben lassen, habt ihr das vergessen, hm?“
Österreich, das Land Österreich, war und ist ein gelobtes, gesegnetes Land, Land der Quellen, Bäche, Auen, Flüsse, Seen, Wiesen, Wälder, Felder, Berge, ein wahrlich schönes Land, und das wirft man nicht so einfach weg, es ist ein Juwel, eine Perle, und diese Perle wirft man nicht vor die Säue, verstanden, vgl. dazu Hiob.

I mag keine Heuchler, keine Pharisäer, keine Wucherer, keine Zinseszinstreiber, keine Schriftenverdreher, ….in meinem Sprachgebrauch sind das „falsche Fuchziger“, und ich erkenne sie, mit solchen Leute, will ich mich nicht abgeben, ich will mit solchen Leuten nichts zu tun haben, und wenn ich sie treffen sollte, gehe ich ihnen aus dem Weg.

Mir sind Leute, die ehrlich sind, die in einem Team gemeinsam zusammen arbeiten, zusammen arbeiten können, die Lösungen, Lösungsmöglichkeiten für die anstehenden Probleme erarbeiten, und authentisch sind, lieber, als jene, die nur mit Zungen reden, jedoch nicht danach handeln, tun, wie sie reden, sondern das Gegenteil tun, sie sind nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht, sind Wölfe im Schafspelz, meinten für sich das Recht abgeleitet zu haben, um zu herrschen, zu regieren, und sie könnten andere unterdrücken, denen sage ich es einfach,
„Eure Zeit läuft ab“, denn die Zeit der Unwissenheit ist vorbei, ihr könnt Euch auch nicht mehr verstecken, dafür ist die Erde, diese Welt doch zu klein, und wo wollt ihr hinfliehen, wo der eine, den ich meine, euch nicht findet, der hat alles erschaffen, geschaffen und der kennt die Erde, diese Welt wie seine Westentasche, er ist der Eigentümer, der wahre Eigentümer der Erde, der Welt,
und er hat einen jeden den Glauben angeboten, den Kleinen, den Großen, den Armen, den Reichen, ….., und der Glaube kostet nichts, dafür braucht man auch nichts bezahlen, ….. und im Grunde, wenn man in ein Haus hingeht, dann hält man sich an die Regeln des Hausherrn, die sind ja recht einfach gehalten udn formuliert, und das es der Mensch nicht vergisst, hat es ihm der Hausherr, direkt vor die Nase gesetzt, 2 Hände, 10 Fingern, 10 Gebote und 2 Füsse, 10 Zehen, 10 Gebote, man sieht, was der Herr geschaffen hat, hat somit Hand und Fuß, nennt sich Mensch, und ist in der Natur eingebettet,
da kann man jetzt mal die Frage stellen:
„Kommt Natur ohne Mensch aus, hm?“
„Kommt Mensch ohne Natur aus, hm?“
Erste Frage, ist wohl mit „JA“ zu beantworten, die zweite Frage eher mit „NEIN“.
Man kann jedoch noch eine Frage stellen:
„Was ist das, jeder macht es, teils bewusst, teils unbewusst, vom Baby bis zum Greis, hm?“
Einfach Antwort, „ATMEN, die ATMUNG“, schaut man sich jedoch den Atemvorgang im Detail an, so ist das eine sehr, sehr, sehr komplexe Angelgenheit, mit sehr vielen inneren und äußeren Faktoren.
Was ich damit sagen will:
„Ja ich glaube an Gott, ja ich glaube an den Schöpfer, an Jesus Christus seinen eingeborenen Sohn, den heiligen Geist, ….und nicht, so wie es einige Wissenschaftler meinten, alles ist aus Zufall entstanden, denn das Leben, wie wir es kennen, das wären doch dann ein paar Zufälle zuviel, und außerdem, das Wort „ZUFALL“ bekommt eine doppelte Bedeutung, wenn man es trennt, nämlich ZU FALL, und somit heißt es dann auch, und/oder kann man ableiten, „ein ungerechtes, unfaires, teilweise Menschen verachtendes System, zu Fall bringen, …..“
und in der Bibel steht ja auch:
„Hochmut kommt vor dem Fall.“
und wer von den Menschen, den Personen, Personengruppen ist den hochmütig, hm?

ein großer Irrtum ist nämlich,
dass Jesus zu Petrus, zwar gesagt hat, „Petrus der Fels“, jedoch hat er nicht gesagt: „ …auf dir erbaue ich meine Kirche“, sondern „….erbaue die Gemeinde, die Gemeinschaft ….auf festen, felsigen Untergrund ( nicht auf Sand )“, und es hat ja auch noch eine andere Bedeutung, nämlich die, dass Petrus, sowie auch alle anderen Jünger, denn Heiligen Geist von Jesus empfangen haben, und der Glaube an Gott, ist wie ein Fels, ein fester Grund, ein festes, gutes Fundament, da wankt man auch nicht, sondern der Glaube ist eine Festung, vgl. dazu die „Rüstung Gottes“, …..
Wer heute glaubt, der weiß, der erkennt „Gottes Plan“, und der weiß, das Gott, Wort hält, da braucht er auch keinen Vertrag, sondern es reicht sein Wort, ….

Christen werden heute verfolgt, in Österreich, in Europa, auf der Welt, sie werden unterdrückt, wie anno dazumal, als man sie in die „Arena“ führte, und sie den Löwen, Tigern zum Fraß vorwarf, ….
heute jedoch besorgen das die „Gerichte“, die „staatlichen Institutionen“, die sich ihre eigenen Gesetze gemacht haben, …..vgl. dazu Math. 23, dann  erkennt man jene ….
ich zweifle nicht an Gott, auch nicht an Jesus, den heiligen Geist, sondern eher an einigen Menschen, Personen, ….
vlt. dazu ein Zitat von A. Einstein:
„Der Alte(=Gott) würfelt nicht.“
und da hat er Recht, da Albert.
ein anderes Zitat von W. Heisenberg:
„Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft, führt zum Atheismus, doch am Grund des Bechers wartet Gott.“
mehr davon auf dem Blog – http://heiligenschein21.wordpress.com – wo ich Wissenschaftler zu Wort kommen lassen, Wissenschaftler aus verschiedenen Epochen der Zeit, ….im Grunde ist Wissenschaft etwas das Wissen schafft, Wissen schaffen soll, sie sollte dem Menschen dienlich sein, zu verurteilen ist sie dann, wenn Wissenschaft den Menschen, der Menschheit schadet oder sie verletzt, tötet, und/oder wenn Wissenschaft für das Militär arbeitet, siehe diverse „chemische, biologischen Kriegswaffen“…., wenn heute die Wissenschaft von den Kapitalgebern abhängig ist, so bestimmen die Kapitalgeber die Wissenschaft, die Wissenschaft jedoch ist keine „Hure“, dass sollten alle mal begreifen.

jedoch wieder zum eigentlichen Thema,
Ein paar Justizzitate dazu:
de Gaulle, Charles[wp]

  • „Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind.“ [10]

Ich formuliere es so:
„Die zehn Gebote sind deshalb so einfach, klar und deutlich, weil sie ohne Zutun von Winkeladvokaten( Richtern, Staatsanwälten, Anwälten) zustande gekommen sind, nämlich geschrieben, in „Stein gemeiselt“, vom Hausherrn(=Gott) höchst persönlich.“

Schneider, Egon – Richter a.D. am Oberlandesgericht Köln
  • „Die Justiz in Deutschland befindet sich nicht in einer Krise. Den Zustand, in der die Justiz sich befindet, eine Krise zu nennen, wäre eine Beschönigung. Es würde nämlich bedeuten, daß die gegenwärtigen Zustände die Ausnahme wären.
    Doch der Wahnsinn, den die der Justiz ausgelieferten Menschen in unserer Gesellschaft täglich in deutschen Gerichtssälen erleben müssen und für den sie als Steuerzahler sogar noch bezahlen müssen, ist Alltag – und leider nicht die Ausnahme. Das ist nicht die unqualifizierte Meinung von uns Redakteuren. Das ist die Meinung erfahrener Insider, von Richtern und ehemaligen Richtern, von renommierten Strafverteidigern, allgemein von Juristen, deren Gewissen noch funktioniert und die diese Zustände bitter beklagen.“
    [21]
  • „Selbst wenn er (der Richter) grobe und gröbste Fehler begeht, ist er für die Folgen nicht verantwortlich. Dafür sorgt § 839 Abs. 2 S. 1 BGB und die schützende weite Auslegung dieser Vorschrift durch die Judikatur.“ [21][22]
  • „Es gibt in der deutschen Justiz zu viele machtbesessene, besserwissende und leider auch unfähige Richter, denen beizukommen offenbar ausgeschlossen ist.“ [21][23]

Anmerkung: Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, und andern Orts ….
Und da „Alte Fritz“ sagt es so, …..

Friedrich Wilhelm I.[wp]
„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, daß die Advocati wollene schwartze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennt.“ – Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726 [7][8]
Friedrich II.[wp]
„Daß ein Justizcollegium, daß Ungerechtigkeiten ausübt, weit gefährlicher und schlimmer ist, wie eine Diebesbande, vor die kann man sich schützen, aber vor Schelme, die den Mantel der Justiz gebrauchen, um ihre üble Paßiones auszuführen, vor diese kann sich kein Mensch hüten, die sind ärger wie die größten Spitzbuben, die in der Welt sind.“ [9]
Fahsel, Frank
  • „Ich war von 1973 bis 2004 Richter am Landgericht Stuttgart und habe in dieser Zeit ebenso unglaubliche wie unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt, gegen die nicht anzukommen war/ist, weil sie systemkonform sind. Ich habe unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht „kriminell“ nennen kann. Sie waren/sind aber sakrosankt, weil sie Par Ordre Du Mufti gehandelt haben oder vom System gedeckt wurden, um der Reputation willen. […] In der Justiz gegen solche Kollegen vorzugehen, ist nicht möglich, denn das System schützt sich vor einem Outing selbst – durch konsequente Manipulation. Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand), dann überkommt mich ein tiefer Eckel vor ‚meinesgleichen‘.“ [5][6]

Anmerkung: Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, und andern Orts ….

Wallraff, Günter[wp] – Journalist
  • „Die Justiz löst keine Probleme – die Justiz ist ein Problem.“

Quelle – http://de.wikimannia.org/Justiz_%28Zitate%29

So leute, es gibt viele Fehlurteile, die dem Volk schaden, geschadet haben, siehe die Skandale der letzten Jahre, Bawag, Buwog, Eurofighter, Wien Terminal, Aua, Öbb, Fall Graser, Hypo Alpe Adria, …., und die sprechen Bände, da kann man nichts beschönigen, und/oder schön reden, da sieht man, wie vertuscht worden ist, Tatsachen verdreht, falsche Zeugenaussagen, gar keine Zeugenaussagen, Akten geschwärzt worden sind, …., uvam., und gegen sowas haben wir was, da kommen die „Schuldigen“ frei, gehen leer aus, und sind nach wie vor noch in „Amt und Würden“, und wir als Volk, als direkte Steuerzahler, bekommen die Summen aufgebrummt, siehe auch HAA, da waren es ca. 30 Mrd. , wenn man heute eine Befragung durchführen würde,
und die Frage stellt:
Haben Sie heute noch vertrauen in die Justiz?
dann würde wahrscheinlich 70-80% der Befragten mit „NEIN“ antworten.

jedoch weiter,
Israel, steht stellvertetend für das Volk Gottes, und eines kann man wohl sagen, der Herrgott schaut auf sein Volk, und er lässt es nicht soweit kommen, dass sein Volk wieder versklavt wird, das lässt er mit Sicherheit nicht nochmal zu, er lässt sich jedoch auch nicht mehr an „Kreuz nageln“, denn es reicht ja wohl einmal, als er sich als Lamm geopfert hat, am „Kreuz von Golgatha“, da hat er auch bewiesen, dass ihm die Erde, die Welt, die Menschen was wert sind, denn da ist er gestorben für alle Sünden der Welt, und jene die Jesus annehmen, den eingeborenen Sohn, die nehmen Gott an, den Vater, und sind somit erlöst, denn dann tun sie auch den Willen des Vaters, sie sind Botschafter, des Friedens, der Freiheit, der Gerechtigkeit und brauchen keine Waffen, ihre Waffen sind die Worte, die Argumente, das Herz, Hirn, Verstand und Vernunft.

Wenn zwei oder drei, in meinem Namen zusammen kommen, so bin ich unter Euch, sagt Jesus, und das konnte ich schon erfahren, es stimmt, denn dann ist Harmonie, Verständnis …..und die Gesprächsqualität, die Gesprächskultur ist eine andere, man fühlt sich, wie auf einer Wolke, …..

A. Schweitzer hat man gesagt, wer glaubt ein Christ zu sein, nur weil er am Sonntag in die Kirche geht, der irrt, man wird ja auch kein Auto, wenn man in die Garage geht, ….
nun, damit hat er Recht, der Tempel Gottes, ist im Grunde überall, egal wo einer geht und steht, denn wenn er reines Herz hat, da weiß er das auch, ….
in der Bibel steht,
die Himmel sind die Throne Gottes, und die Erde ist der Schemmel für seine Füsse,
und so können wir in den Spuren des Herrn wandeln, ohne Angst, denn Jesus hat auch gesagt,
Seid getrost, in dieser Welt habt ihr Angst, jedoch ich hab die Angst überwunden,
stellt sich die Frage:
„Vor wem oder was haben Menschen, Bürger Angst?“
Angst um ihre Existenz,
Angst vor Kriegen,
Angst vor Terror,
Angst vor Fremden,
Angst vor Flüchtlingen,
Angst vor der Unsicherheit,
Angst vor Überwachung, Überwachungsstaat,
Angst vor Verfolgung,
Angst, weil man die Wahrheit sagt,
Angst anders zu sein,
Angst sich gegen ein unfaires, unmenschliches, teilweise Menschen verachtendes System zu wehren,
Angst weil andere anders denken, reden,
Angst weil man es immer schon so gemacht hat,
Angst vor neuen, gerechten Wegen,
Angst den Regierenden mal die Meinung zu „geigen“,
Leute, wer die Angst überwunden hat, der ist am richtigen Weg, denn der schaut auch „anders auf die Welt“, er erkennt Gut und Schlecht, Gut und Böse,
und im Grunde hat ein jeder ein Gewissen, dass es ihm ermöglicht, Gut und Schlecht, Gut und Böse, zu unterscheiden, es ist nämlich wie Tag und Nacht, und man kann es erkennen, ….wenn man richtig hinschaut, hinhört, ….
Wie Gewissenlos sind jedoch Menschen, Personen, Personenkreise in und um die Regierung, staatliche Institutionen, die vom Staat(= das sind wir, wir Steuerzahler, direkte Steuerzahler) bezahlt werden, und die sich aus den Steuerkassen bedienen, sich selbst ihre Löhne und Gehälter festlegen, ohne einige richtige Kontrolle, Kontrollorgan aus dem Volk, aus der Bürgerschaft, ….
Wie skrupellos und kriminell sind solche Personen, Personenkreise, die nur an ihrer „Machterhaltung“ interessiert sind , die mehr und mehr Gesetze beschließen, um das Volk am Recht zu hindern, und ihnen unnötige Hürden, Barrikaden auferlegen, hinlegen – die Gebührenerhöhung bei Gericht ist als solch Zeichen zu werten, sie wurden vor einiger Zeit fast verdoppelt –
Leute, wenn ihr nur ein wenig Gewissen habt, einen Funken davon, dann informiert euch richtig, informiert auch die anderen, eure Freunde, Verwandte, Bekannte, …..
das was hier veranstaltet wird, ist einer der größten „Raubzüge“, einer der größten Ausbeutungs- Betrugsfälle, der zweiten demokratischen Republik,
das Volk wird betrogen, hintergangen, belogen, auf gut dt. beschissen nach „Strich und Faden“,
da wird gelogen, dass sich die „Balken biegen“, und dieser Lügnerei, dieser Betrügerei, liebe Leute, sollte man eine Ende setzen, und zwar sage ich es immer einfach:
Es geht gewaltfrei, ohne Waffen, ohne Waffengewalt, sondern ein unfaires, ungerechtes, teilweise Menschen verachtendes System, schlagt man am besten mit seinen eigenen „Waffen“,
„Kraft des Gesetzes“,
und da haben meine Freunde und ich, in den letzten Jahren gut kooperiert, gut gearbeitet, zusammengearbeitet, wir haben Daten, Fakten, Beweise gesammelt, gegen die „Regierenden“, sodass wir heute auch „Kraft des Gesetzes“ gegen diese Machenschaften, korrupte, kriminelle Machenschaften angehen können, und da können sie nicht aus, denn die Gesetze, die sich selbst gemacht haben, wirken, und werden nun zu „Schlingen um ihre Hälse“, rethorisch gesprochen, i gehör zu einer besonderen Art von Menschen, nämlich zu den „Jägern und Sammlern“, ich jage das Schelchte, das Böse, und ich bewahre, beschütze das Gute, ….
und ich habe die Paragraphen, mal zusammengerechnet, auf diejenigen die sich nicht Einsichtig zeigen, warten einige hundert Jahre Gefängnis, ….
und/oder wie man im Volksmund sagen würde,
„Die sitzen dann ewig lang hinter schwedischen Gardinen“,
daher mein Vorschlag, mein Ratschlag:
„Jeder der Bediensteten, der sein Gewissen erleichtern will, macht eine Selbstanzeige, zeigt sich selbst an, das wird als Strafmilderungsgrund gewehrtet, alle Polizeidienststellen nehmen die Selbstanzeigen entgegen, die Akte dafür lt. auf „Der Fall Österreich – einer der größten Kriminalfälle der zweiten demokratischen Republik.

also, Leute, der friedliche, gerechte Weg, ohne Angst, ohne Gewalt, sondern mit Worten, Argumenten, dem Recht auf unser Seite, mit Herz, Hirn, Verstand und Vernunft,
und das ungerechte, unfaire System wird „Geschichte“, dass nur mehr ein Fußnote in den Geschichtsbüchern sein wird, ….., das Versprechen gebe ich gern ab, und ich gedenke es auch zu halten,
meine Freunde, die kennen mich, ich halte das, was ich sage, ich halte Wort, und da brauch i keine großen Verträge, Vertragswerke, denn mein Wort zählt, und I hab  „Handschlagqulität“, und darauf bin ich auch zurecht Stolz, i bin a grader Michl, i rede net gern um den heißen Brei, i sag a:
„Was wiegt des hats“, und ich schau mir die Dinge, Sachen immer genau und selbst an, ich sammle Daten, Fakten, Beweise, wenn ich dann genügend beieinander habe, dann präsentiere ich die, leg sie am Tisch, veröffentlich diese Daten, Fakten, Beweise über verschiedene Kanäle, und gehe mit Freunden gegen die Ungerechtigkeiten vor, für die Gerechtigkeit, den Frieden, die Freiheit, denn ich stehe auch auf den Standpunkt,
Sozial Gerecht = MENSCHENRECHT,
und da fahrt die Eisenbahn drüber, wie man bei uns so schön und treffend sagt,

So Leute, ich hab demnächst eine Verhandlung, wegen §15 – Nötigung, §269 – Widerstand gegen die Staatsgewalt,
ich werde bei dieser Verhandlung „reinen Tisch“ machen, denn das Schreiben das ich gesendet habe, an mehrere staatliche Stellen, ist und war ein Test, und das ist nun Zeugnis und Beweis zugleich,
wer im Staat, in unserem schönen Österreich, „falsch spielt“, wer die wahren „Staatsverweigerer sind“, bzw. wer sein Amt mißbraucht, seine Stellung mißbraucht, das Vertrauen mißbraucht, seine Pflichten gegenüber dem Volk verletzt hat, seiner Aufgabe, seiner Verpflichtung nicht nachgekommen ist, wer verleumdet, und wer die Unwahrheit sagt, schreibt, spricht ….., und somit trennt man „Spreu von Weizen“,
für meine Freunde und mich ist der Fall glasklar, es ist, wenn man es so bezeichnen kann, eine Staatsverschwörung, und eine Verschwörung, ist ein zielgerichtetes, konspiratives wirken von Personen, Personengruppen zum illegalen, illegitmen Zweck, und nichts anderes, nach all der Kenntnis der Sachlage, der Zusammenhänge, ist das die Wahrheit, …., jedoch kapier ich eines nicht, WARUM?
Warum geben sich Personen im Staatsdienst, die eigentlich das Volk schützen sollten, vor krimminellen, korrupten Elementen, Subjekten, Objekten, Insitutionen, Organisationen, etc. her, und hintergehen so derart das eigene Volk, die bekommen Lohn- und den Gehalt vom Volk bezahlt, vom Staat(=der Steuerzahler, der direkte Steuerzahler), und die Bediensteten machen das, die Bediensten aus Legislative, aus Judikative, für die Exekutive(=Polizei Dein Freund und Helfer) die trifft da keine Schuld, denn die haben sich meist fair verhalten, sie haben alle unsere Eingaben, Anzeigen angenommen und an die zuständigen Dienststellen(=die Staatsanwaltschaft) weitergeleitet, es heißt:
„Die Hand die einem füttert, beißt man nicht.“
und so ist es auch, ….
als Lehrer, Hauptfach(Informatik, Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement) unterrichte ich auch allgemeine Fächer, ich unterrichte politische Bildung, Staatsphilospohie, Staatskunde, Geschichte, …., ich leiste Dienst an der Gesellschaft und das mache ich gern, ich gebe meinen Schülern Wissen weiter, Wissen für und zur Gerechtigkeit, ich entwickle mit ihnen Modelle, Staatsmodelle, die gerecht sind, und wo Demokratie, von unten her gelebt wird …., vorgelebt wird,
ein Modell, nennt sich, „das Meer der kleinen Inseln“, wo innerhalb der Dörfer, der Gemeinschaften, der Dorfgemeinschaften, selbstverantworliches, eigenverantwortliches Handeln und Tun im Vordergrund steht, ohne Parteienzwang, und ohne Zwang, sondern einfach, indem man sich seinen Talenten – jeder Mensch hat ein oder mehrere Talente – bewusst wird, seine Interessen in die Gemeinschaft atikuliert, und seine Stärken für sich selbst und die Gemeinschaft nutzt, sich einbringt, und zur Verfügung stellt, …..
und somit sind die Probleme überschaubar, bzw. die Lösungsmöglichkeiten von Problemen werden effizenter, effektiver, und man kann vernünftig und angemessen reagieren, zum Wohle der Gemeinschaft, der Menschen, der Bürger ….und es findet ein Austausch an Wissen statt, das Wissen von Regionen, ….
und was im Kleinen geht, das geht auch bei einer Stadt, einem Land, bei Ländern, bei Kontinenten, …..
wenn man es, wie gesagt von unten, neu beginnt, neu aufbaut, …, und vor allem, wenn man konsequent ist, einfach, ehrlich, authentisch, …., klar, wahr, freundlich, friedlich, gewaltfrei, …., und echt gerecht, net um den heißen Brei redet, es zerredet, sondern bei der Wahrheit bleibt, zuhören kann, ausreden lassen, …., ein paar Grundregel der Kommunikation, des Miteinanders beherzigt, ….., es ist ein Lernprozeß, jedoch wer will, der kann es lernen, denn das Leben besteht nun mal aus Lernprozessen, man kann, wenn man will , alles lernen, auch und gerade Mitgefühl gegen über seinen Nächsten, ….
und man kann ja auch mal fragen:
„Wie geht es dem Nächsten mit dieser, und/oder dieser Entscheidung?“
Leute, es ist an der Zeit, dass wir gemeinsam an einem Strang ziehen, das Leben ist kein Spiel, es ist auch keine (Dauer)Party – man kann schon hin und wieder ein Fest, eine Party feiern, gegen das haben wir auch nichts, jedoch wenn aus dem Fest, der Party, eine Dauerparty wird, ausgetragen auf dem Rücken der „Ärmsten“, nämlich diejenigen die das finanzieren ohne dabeizusein bzw. eingeladen zu werden, dann lehnen wir das kategorisch ab – und schon gar net dann, wenn die Party auf den Rücken derer ausgetragen wird, die das System finanzieren, und ich persönlich, net nur i, sondern auch meine Freunde, hab(en) etwas dagegen, wenn aus ALLEM, und vor allem aus der Not und Leid von Menschen, „Geschäftsmodelle“ gemacht werden,
siehe Flüchtlinge,
in einfach Satz:
Kriege werden von Großkapitalisten geplant,
von Waffenhändlern organisiert,
von Unwissenden(=meist Dummköpfen, sorry) ausgeführt,
und von Unschuldigen mit dem Leben bezahlt.
(so kann man die Welt derzeit wohl erklären, es gibt derzeit über 50 Kriege auf Erden …)

Leute, es ist an der Zeit, sich für den Frieden, die Gerechtigkeit, die Freiheit einzusetzen, mit einer Verbündeten, der WAHRHEIT, …..da bin ich zuversichtlich, und hab genügend Gottvertrauen, ….aja, i bin getaufter Lutheraner, Christ, und heuer ist ja das Lutherjahr, also 500 Jahre seit der Reformation, es ist mal allerhöchste Eisenbahn, dass man die nötigen Reformationen beherzt angeht, jedoch nicht halbherzig, sondern vom Ganzen Herzen, es ist mir auch eine Herzensanglegenheit, dass wieder Gerechtigkeit, Frieden, Freiheit, Ehrlichkeit, Wahrheit, …. da im schönen Landl einziehen, und vor der Höhle des Löwen hab i a ka Angst, i bin gewappnet, den Löwen, denn kann man die (Gift)Zähne ziehen, bzw. vlt. hat er ja einen Dorn stecken ….
😉
i bin ein Freund von HSH(=Hilfe zur SelbstHilfe), in Krisengebieten holt man die Kriegstreiber, die Kriegsparteien an einem Tisch, verhandelt und macht Frieden,
die Zivilbevölkerung, die sind nämlich die Leidtragenden, es sind Kinder, Söhne, Töchter, Mütter, Väter …., und die haben genauso ein RECHT, ein RECHT auf ein MENSCHENWÜRDIGES LEBEN,
in Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit, ….
und für das sollten wir uns einsetzen, und stark machen, …., die Starken schützen die Schwachen, und helfen ihnen, sie beuten sie nicht aus, noch versklaven sie sie, noch senden sie sie in kriege, ….

und Freunde, Leute, merkt Euch:
„Nur die Lüge braucht die Macht der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“
B. Franklin, einer der Gründungsväter der Vereinigten Staaten von Amerkia

und noch was:
„Je mehr Gesetze ein Volk hat, eine Volksgemeinschaft hat, und je mehr Gesetze dessen Regierung macht und beschließt, um so krimnieller, korrupter ist dieses System.“

Was viele nicht wissen, jedoch eine der ersten Amtshandlungen von Papst Franziskus am 11.07.2013 war, das Montu Proprio(=lat. selbst veranlasst, aus eigenen Beweggründen)
indem er die Immunität von Regierenden, Volksvertretern, Richter, Staatsanwälten aufgehoben hat, und das ist und war richtig.
Quellen:
https://w2.vatican.va/content/francesco/de/motu_proprio/documents/papa-francesco-motu-proprio_20130711_organi-giudiziari.html
http://freie-berater.info/archive/1011
Papst Erlass wird immer noch von den Medien ignoriert!
https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/07/28/franziskus-in-mutu-proprio-papst-erlass-vom-11-7-2013-andert-das-strafrecht/

hm, und im 03/2013, also kurz vor dem Rücktritt von Papst Benedikt XVI, habe ich eine Anzeige gemacht, wegen div. Rechtsbrüche in Österreich, darunter fallen, Nötigung, Zwang, Volksverrat, Landesverrat, Hochverrat, betrügerische, fahrlässige Krida, div. Menschenrechtsverletzungen, Sklaverei, Geldwucher, Sachwucher, Geldwäsche, Irreführung des Volkes, Betrug, Diebstahl, ….uvam. a ganz schön lange Latte, die da in den Jahren, Jahrzehnten zusammen gekommen ist.
nachzulesen hier – http://peacemaker21.bplaced.net/ebooks/anzeige040313.pdf

Die Erben der Welt, sind die Friedvollen, die Sanftmütigen, die Barmherzigen, die reinen Herzens sind, die Gerechten ….

LG
harald
ana d‘ grechtn, d‘ lehra, d‘ peacemaker
Sprecher BBS(= Bund Braver Steuerzahler)
Sprecher GP(= Generationen Projekt)
Im Auftrag des öffentlichen Interesses, der Kinder, der Jugendlichen, der Bedürftigen, der Notleidenden, derer die sich nicht mehr wehren können, die sich nicht mehr wehren wollen, der Bürger, der Menschen, der direkten Steuerzahler, dem Groh des Volkes.
Weiterführende Links:
http://bildung21.wordpress.com
http://kreis21.wordpress.com
https://menschen21.wordpress.com

Advertisements

Über peacemaker21

ich bin humanist, frei- und querdenker, und ich bin für Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit ..... für das setze ich mich ein, so gut ich eben kann, ....
Dieser Beitrag wurde unter Menschen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s